KontaktSuche
 
 

10.03.17 11:31 Alter: 161 days

Schneeglöckchenmarkt 2017

 

Zum diesjährigen Schneeglöckchenmarkt war der Besucheransturm zeitweise so groß, dass kein Parkplatz mehr zu finden war. Die Organisatoren sind von der Resonanz überwältigt.

Der originelle Markt lockte am dritten Februarwochenende wieder zahlreiche Besucher an die Klosterstätte. Auf der Allee zum Forsthaus hatten die Weihnachtssterne vom "Lüchtermarkt" den grün-weißen Frühblühern Platz gemacht, Schneeglöckchengedichte luden zum Verweilen ein, und grün-weiße  Bänder  wiesen den  Weg zum Kloster.


In Ihlow warteten neben anderen Frühblühern viele Arten von Schneeglöckchen, die die Holländerin Rieka van Delden mitgebracht hatte, auf ihre Fans.

Oben auf der Galerie im Forsthaus war wieder ein Laden aufgebaut, der tausende Besucher anzog. Hier wurden wieder Frühblüher in verschiedenen Formen  und Materialien zum Kauf angeboten. Schneeglöckchen, Krokusse und Narzissen aus Papier, Holz, Filz, Porzellan und Ton hergestellt - gemalt, gestickt, gewebt, genäht auf Karten, Bildern Schachteln, Eiern, Decken und anderem mehr waren zu finden.

Das Klostercafé erwartete die Besucher mit grün-weißer Schneeglöckchentorte.
Der Bäcker backte frisches Brot, und das Klostermobil fuhr hin und her, um diejenigen, die nicht so gut zu Fuß sind, den Weg zwischen dem  überfüllten Parkplatz und der Klosterstätte zu erleichtern.

Der Eintritt war wie immer frei.