KontaktSuche
 
 

08.08.18 15:08 Alter: 127 days

Poeten lesen wieder auf der Klosterstätte

 

Zum siebten Mal veranstalten der Klosterverein Ihlow und der Arbeitskreis ostfriesischer Autorinnen und Autoren den Poetentag auf dem Gelände der Klosterstätte Stille Räume Ihlow. Am 12. August von 11 bis 17 Uhr tragen dann 12 Mitglieder des Arbeitskreises an verschiedenen Stationen ihre hoch- und plattdeutschen Texte vor.

Hinzu kommen vier Groninger Dichter, die aus ihren Werken auf Niederländisch oder in Grunneger Toal vorlesen.

 "Dieser Ort hat etwas Besonderes", meint Gudrun Rose vom Vorstand des Arbeitskreises. Man lasse den Alltag allein durch den Weg durch den Wald schon hinter sich und habe so den Kopf frei für Texte, die in die Tiefe gehen.
Das Spektrum der vorgetragenen Werke reiche von Kurzgeschichten über moderne Lyrik bis hin zu Balladen. Aber auch neue Textformen wie beispielsweise satirische Parabeln werden präsentiert.

Um 11 Uhr werden die ostfriesischen und die Groninger Autoren an der Klosterstätte begrüßt. Ab 11. 30 Uhr geht es dann bis etwa 16.30 Uhr an verschiedenen Stationen auf dem Gelände um "Geschichten för elk un een".

Eingebunden in diese Veranstaltung ist eine etwas längere Lesung um 14 Uhr. Der bekannte Autor Lothar Englert aus Aurich wird dann Ausschnitte aus seinen Bücher ?Friesische Macht? und ?Friesische Herrlichkeit? präsentieren.

Zum Abschluss versammeln sich die Autoren zu einem Finale im Innenraum der Imagination der Klosterkirche.

Während des Poetentages sind der Ausstellungsraum, das Klostercafé und der Klosterladen im historischen Forsthaus  geöffnet. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.