KontaktSuche
 
 

01.12.18 11:31 Alter: 12 days

Lüchtermarkt 2018

 

Am ersten Adventswochenende (1. & 2. Dezember 2018) beginnt die Adventszeit in Ihlow wieder mit einem stimmungsvollen Lüchtermarkt rund um die Klosterstätte. Geöffnet ist von 11 bis 19 Uhr.

 Der Klosterverein bereitet seinen 12. Lüchtermarkt vor, der am Sonnabend, den 1. Dezember sowie am Sonntag, den 2. Dezember 2018 jeweils von 11 bis 19 Uhr wieder seine Besucher auf besondere Art und Weise auf die besinnliche Zeit einstimmen soll.


Das Vorbereitungsteam bestehend aus Dagmar Brüdigam, Anna Butter, Ingried Schweers und Gisela Habben hat sich an seine Anfänge erinnert und wieder viele Ideen umgesetzt, um adventliche Stimmung zu verbreiten. Das ganze Jahr über sucht das Team auf verschiedenen Hobbybörsen nach neuen Unikaten für den "Weihnachtsladen". Dieser ist wie gewohnt auf der Galerie im Café eingerichtet. Dort findet man Messingleuchter, Handarbeiten, Papierkunstwerke und Holzarbeiten verschiedenster Art. Kunsthandwerkerin Petra Lammers wird Töpferarbeiten anbieten. Im Skriptorium verkauft Katrin Obiegly ausgefallene, selbstgenähte Kleidungsstücke. Erfahrungsgemäß herrscht im "Weihnachtsladen" zeitweise sehr großer Andrag. "Wem es dort zu voll ist, der kann sich auch erst einmal im Klosterladen umsehen", betont Anna Buttjer. Der schmucke Laden hat an beiden Tagen ebenso wie das Café von 11 bis 19 Uhr geöffnet.


"Uns kommt es aber nicht nur auf den Verkauf an, wir geben uns sehr viel Mühe, eine besondere Atmosphäre herzustellen, die den Besuchern noch lange in Erinnerung bleiben soll", sagt Buttjer. Deshalb gibt es auf dem gesamten Gelände der Klosterstätte viele adventlich geschmückte Plätze wie beispielsweise das Apfelbeet am Klostergarten. Für die vorweihnachtliche Stimmung sorgen rund 40 Weckgläser mit Kerzen, die überall verteilt sind. Ein ganz besonderer Anblick ist die beleuchtete Imagination. "Steht man davor, so entsteht der Eindruck, man befinde sich in einer Lichtkathedrale", schwärmt der Vorsitzende des Klostervereins Bernhard Buttjer. Auch der Weg zur Klosterstätte durch den Wald wird wieder mit 100 Laternen geschmückt sein.  Für diejenigen, denen der Weg zu beschwerlich ist, oder die mit hoffentlich vollen Tüten den Markt verlassen fährt Bundesfreiwilligendienstler Rolf Fooken mit dem Klostermobil zwischen Parkplatz und Klosterstätte.


In der Klosterscheune bietet Antonie Weller besondere Kränze und Gestecke sowie Kupferarbeiten ihres Mannes an. Auch Karin Harms verkauft dekorative floristische Geschenke. Auf dem Lüchtermarkt dürfen natürlich auch die Ihlower Krippen und weitere Holzarbeiten von Hinrich Uphoff nicht fehlen. Und ebenfalls ist Silberschmuckhersteller Horst Heekmann mit seinen Produkten wieder vor Ort. Auch gibt es zum ersten Mal einen Stand mit Glasperlenschmuck.


Finanziert wird die Veranstaltung unter anderem durch die Sternentombola. "Wir haben schöne Preise eingekauft und jedes Los ist ein kleiner Holzstern, den die Besucher behalten dürfen", sagt Ingried Schweers. "Die Großveranstaltungen sind wichtig für unsere wirtschaftliche Existenz", betont auch der Vorsitzende. Beispielsweise werden aus den Erlösen neue Bänke und weitere Dinge angeschafft, die für den Betrieb  der Klosterstätte bestimmt sind.


Irmgard Reuter, Betreiberin des Klostercafés, und ihr Team arbeiten derzeit ebenfalls auf Hochtouren. Für den Nikolaus, der an beiden Tagen um 16 Uhr sein Kommen angekündigt hat, haben die Cafémitarbeiter bereits 200 Tüten mit Leckereien für die kleinen Besucher zusammengestellt. "Außerdem haben wir in diesem Jahr drei verschiedene Sorten Kekse sowie fünf Sorten Pralinen produziert", so Reuter. Frankfurter Kranz, Winterklostertorte und Buchweizentorte runden das süße Angebot auf der Speisekarte ab. Zum Aufwärmen bietet das Café außerdem Bratwurst, Chilli Con Carne sowie Grog und Glühwein auf der Terrasse an.

Auch der Klosterbäcker hat sein Angebot um weihnachtliche Leckereien wie Pfeffernüsse und Stollen erweitert, die er neben den beliebten Klassikern wie Rosinen-, Kloster- und Zwiebelbrot ab 12.30 Uhr an beiden Tagen zum Verkauf anbietet.
An beiden Tagen gehören noch kostenlose Führungen, jeweils um 13.30 Uhr und 14.30 Uhr, sowie die Adventsandachten um 18 Uhr mit Pastor Georg Janssen im Raum der Spurensuche zum Programm. Musikalisch untermalt wird die Andacht am Sonnabend vom "HeartChor", dem Schulchor der IGS Aurich.
Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei.

Hier finden Sie den aktuellen Flyer zum Lüchtermarkt 2018