KontaktSuche
 
 

12.06.20 12:26 Alter: 52 days

Sagenhaftes Ihlow V

 

Und schon ist wieder Wochenende: Zeit für die nächste Sagen-Runde!

Nicht alles, was sich reimt, muss auch gleich schön klingen, Zungenbrecher schon gar nicht.

Aber immerhin zeigt dieses Gedicht eines amerikanischen Butenostfriesen,
dass das Kloster Ihlow auch auf der anderen Seite des Atlantik noch im Kopf  des
Ostfriesen-Amerikaners, Farmers, Malers und Laienpredigers Harm Hinrich Saathoff  (1838-1927) herumspukte.
Die eigentliche Geschichte kennen wir schon ? aus Sagenhaftes Ihlow, Folge ??

Klostersage

Im Forste Ihlow war ein Teich,
Der an dem Rand besäumet reich
Von Schilf und Fichtenbäumen,
Die manchmal ragten hoch empor;
Ein holder Sang wird hier dem Ohr
Gebracht von vielen Sängern.

Der Abschluß der Gesänge glich
Dem Grabgesang von Strich und Strich;
Es sollte ja auch gelten
Dem reichen Jüngling, dem hier war
Beschieden ohne Todtenbahr
Ein wahrlich schmachvoll Ende.

 

Er musste in dem Kloster hier
Der Schola Deï für und für
Die Hora täglich singen ?
Es war nun auch auf dem Jagdschloß
'Ne Fürstentochter, die zu Roß
Ihm oftmals schon begegnet.

 

Die lernten kennen und sich lieb'n
Und aus dem Herzen wurd'n vertrieb'n
Bedenk'n und Hindernisse.
Sie ahnten nicht, daß sie bewacht
Bei ihren Gängen in der Nacht
Die ihnen wurd'n Verräter.

Der Horasänger ward alsdann
Von einem ernsten finstern Mann
Bestraft und eingesperret.
Doch die Geliebte sprach im Grimm:
Ich bleibe nicht getrennt von ihm;
Die Lieb' wird nicht verheeret.

Sie bahnte ihm zum Teich den Pfad
So daß er balde wieder hat
Den Schatz besuchen können.
Nun rücket eines Abends dann
Der Abt vom Kloster selbst heran
Und findet sie zusammen ?

In seiner Wut wirft er hinab
Den Jüngling in das nasse Grab,
Wo er sein Leben endet.
Am andern Morgen findt man dort
Die Fürstentochter auch ermordt,
Der Abt aber verschwunden.

Es scheint, als ob die  Eifersucht
Hier  hat gesessen zu Gericht
Um seinen Mut zu kühlen,
Denn wo mag wohl ein Kloster rein
Von diesen Sündenschlacken sein,
Allwärts wird man dies fühlen.

Ob nun noch an des Klosters Teich
Vibrieren Totenklängen gleich,
Die Klagen der Geliebten ?
Und ob noch dort erheben sich
Die Trauernden ? - Ich weiß es nicht,
Denn alles hat sein Ende.-

 

Allen Freundinnen und Freunden der Klosterstätte:

Schöne Sommertage -

bis zum nächsten sagenhaften Wochenende!