KontaktSuche
 
 

04.04.17 11:13 Alter: 203 days

Leben des Künstlers Jann Stein als Film

 

Der Film "Jann Stein - Maler der ostfriesischen Geest" hatte am 9. April Premiere. Das Video in Endlosschleife sowie 22 seiner Bilder sind noch bis zum 30. Juli im Forsthaus zu sehen.

In Kooperation mit dem Medienzentrum des Landkreises Aurich hat der Klosterverein Ihlow einen Film über den Maler Jann Jakob Stein (1898- 1942) produziert. Im rund vierzigminütigen Werk berichten unter anderem Kunstexperten über die Werke des "Malers der ostfriesischen Geest" aber auch Zeitzeugen wie beispielsweise ein Schwesternpaar Grete Oswald (105) und Dora de Buhr (verstorben) geben dem 1942 gefallenen Künstler Stein durch ihre Erinnerungen ein Gesicht. Gedreht wurde auch an Originalorten an denen Stein seine Bilder malte. Seine Motive bestehen zum Großteil aus Landschaftsansichten Ostfrieslands, die er in Aquarell oder Bleistiftzeichnungen festgehalten hat. Sein bekanntestes Werk ist das Porträt seiner Tochter Modea. Rund 360 Werke des Malers sind bekannt und im Werkverzeichnis "Jann Jakob Stein - Künstler der Geest" festgehalten. Sie befinden sich ausschließlich in Privatbesitz.

22 dieser Bilder sind vom 9. April bis zum 30. Juli auf der Galerie des Klostercafés sowie in der Lindenstube zu den Öffnungszeiten des Forsthauses (Di-Sa: 14-17 Uhr, So: 11-18 Uhr) zu sehen.

Der Film ist für zwölf Euro im Klosterladen sowie im Medienzentrum im Kreishaus Aurich erhältlich.