KontaktSuche
 
 

Rückblicke

26.06.20

Sagenhaftes Ihlow VII

Die Mönche des Zisterzienserklosters Ihlow hatten nicht nur Verbindung zu den Zisterzienserinnen im Kloster Meerhusen (Sagenhaftes Ihlow VI), für deren Seelsorge sie verantwortlich waren. Sie werden auch Kontakte zu anderen Klöstern in der Umgebung  unterhalten haben.

So sieht es jedenfalls  Johannes Diekhoff (1919 - 2013) - aus der Sicht des ehemaligen Johanniterklosters Boekzetel, in dessen Nähe er geboren wurde und aufgewachsen ist:

 

Johanniters na de Benediktiners up Boekzetel

Ik seh hör daar noch lopen. Sünt Jan sien Broors van `t Ordenshuus up Boekzetel, de Müntjeweg umhoog up d? olle Brüggstee un van dar up Ihlow an, waar an de hoge Weg en Starvenskranke na hör Hülp verlangt. Ik seh hör daar noch lopen dat Johanniterkrüüz up Borst un Rügg. Ik seh hör daar noch lopen .... Ik seh hör daar noch komen, van `t Meer ut de Meeden her mit vulle Emmers an dat Jück na `t Ordenshuus up de Höchte an, Sünt Jan sien Süsters, de seh ik daar noch komen dat Johanniterkrüüz u

[mehr]
19.06.20

Sagenhaftes Ihlow VI

An diesem Wochenende bringen wir eine Sage aus dem  Kloster Meerhusen, nordöstlich von Aurich: Es war ein Zisterzienser-Frauenkloster, wohl Ende des 12.Jahhunderts als Benediktiner-Doppelkloster gegründet.  1219 beschloss man, in den Zisterzienserorden überzutreten - die Nonnen blieben in Meerhusen, die Zisterziensermönche zogen nach Ihlow...

Der Lehrer und Volkskundler Friedrich Sundermann fand das 1869 nicht so interessant - in seiner Sagenerzählung kam es  ihm eher auf eine ausgeschmückte, mystische Story an: Die Wilde Jagd 

... Ein Abt dieses  Klosters (Meerhusen) war ein gewaltiger Jäger vor dem Herrn, der lieber mit seiner Meute den Klosterwald durchstürmte und auf Füchse, Hirsche und Hasen pirschte, als seinen Rosenkranz drehte und die Messe las. Die Klosterbrüder, die den scharfen Zügel vermißten, taten wie der Herr Abt und lebten ganz nach ihrem Wohlgefallen, und so war es ein rechtes Behagen in den Klosterhallen.

Dennoch war es in diesem Kloster or

[mehr]
12.06.20

Sagenhaftes Ihlow V

Und schon ist wieder Wochenende: Zeit für die nächste Sagen-Runde!

[mehr]
05.06.20

Sagenhaftes Ihlow IV

In dieser Folge geht es im Sagenhaften Ihlow um eine Geschichte, die sich anlehnt an einen Bericht von Eggerik Beninga (1490 - 1562): In seiner "Chronica der Friesen" schildert er unter dem Jahr 1529 den Auszug der Mönche und des Abtes von Ihlow aus ihrem Kloster.

Der schlaue Abt von Ihlow

Es war in der Zeit, als in Ihlow ein Kloster von Sankt Bernhard stand. Es beherbergte viele Mönche, die jedoch schließlich dem Wohlleben verfielen. Einst, es war in der Fastenzeit, und es war sehr kalt, ließ der Abt zur Messe läuten. Er ließ ein paar gebratene Schinken, die einen köstlichen Duft verströmten, an den Zellen vorbei in die Kirche tragen. Und siehe da - alle Türen öffneten sich, und bald fehlte kein einziger Mönch mehr im Gotteshaus. Der listige Abt ließ sie nun sieben Stunden beten. Dann sagte er lachend: 

"Um aller Himmel willen! Twee braden Swienebillende könen mehr Paapjes locken as de Köster mit all sin Klocken." 

(Swienebillen= S

[mehr]
29.05.20

Sagenhaftes Ihlow III

Die Ihlower Sagen regten auch in unserer Zeit zum Dichten an:

So nahm sich in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts der Heimatdichter Jann-Dieken Frieling aus Hüllenerfehn (Gemeinde Ihlow) die Geschichte vom jungen Mönch und der Grafentochter vor, um sie in Reime zu fassen:

Das Drama von Ihlow

Inmitten von Ostfrieslands Auen,stand einst ein Kloster, groß und schön.Zisterzienser tatens bauen.Gar herrlich war es anzusehn. Er drückte sie in seelger Wonne,voll Lust an seine Liebesbrust.Ihm war, als strahlt' im eine Sonne,von der er vorher nichts gewußt. Von Deutschlands Strom, vom deutschen Rhein,zogen sie hin gen Norden.Ostfriesland sollt' die Heimat sein.Ihlow ist's dort geworden. Doch plötzlich trat aus dunkler Nacht,der Abt vor ihren Füßen,und schrie zum Mönch mit aller Macht:"Franziskus du ?" Das sollst du büßen !! Herrliche  Eichen rauschten dort;- Ein Wald von Kraft und Stärke -Vier Linden säuseln heut' noch fort,dass man den Platz sich merke. Hinab! Ve

[mehr]

Treffer 1 bis 5 von 125

1

2

3

4

5

6

7

nächste >