KontaktSuche
 
 

Wo einst die Mönche lebten. Die Klosterstätte Ihlow, ein Forst und zwölf Dörfer

Das reich bebilderte Buch gibt einen Überblick von den Anfängen bis zum Niedergang der Ihlower Zisterzienserabtei Schola Dei "Schule Gottes" sowie der weiteren Geschichte der Klosterstätte und erzählt, wie die Nachbildung der "Stillen Räume" in jüngster Zeit Gestalt gewonnen hat.

Neben vielen prächtigen Farbfotos von Martin Stromann bietet der Band eine Anzahl historischer Karten und Übersichten und verbindet in einzigartigen Momentaufnahmen das Gestern und Heute der Gemeinde Ihlow.

Die Zisterzienser-Abtei im Ihlower Forst war einst der größte Sakralbau zwischen Groningen und Bremen. Mitten im grünen Herzen Ostfrieslands gelegen, wuchs die mächtige Klosterkirche beeindruckend in den Himmel und war im Mittelalter geistliches Zentrum der Region. Jahrhundertelang war es still um die abgetragene "Schola Dei", bis die archäologischen Grabungen seit den 1970er Jahren nach und nach die Fundamente einer großen Ära in das öffentliche Bewusstsein zurückholten.

Bernhard Buttjer / Martin Stromann
Wo einst die Mönche lebten -
Die Klosterstätte Ihlow, ein Forst und zwölf Dörfer
160 Seiten, gebundene Ausgabe, 21,5 x 28,5 cm,

ISBN 978-3-939870-22-7

19,80 Euro

Erhältlich natürlich an der Klosterstätte Ihlow